Elisabeth Stolz

Medizinprodukteberaterin WEST
Betrieblicher und Öffentlicher Bereich
e.stolz@koloszar.at

ES_klein

Wie sind Sie in die Medizinbranche gekommen?
Nachdem ich eine Zusage im F&B Management bekommen und diese aber bis heute unerklärlicherweise abgelehnt habe, bewarb ich mich bei einem Betrieb in Tirol als Medizinprodukteberaterin und nahm die Stelle im Außendienst an.

Welchen Aufgaben haben Sie bei Koloszar Medizintechnik?
Ich betreue, wie in den letzten 20 Jahren, Betriebe, Behörden, Gemeinden und Industrie im Westen von Österreich bezüglich notfallmedizinischer Produkte und bemühe mich weiterhin, Neukunden zu akquirieren und eine vertrauensvolle Basis aufrechtzuerhalten und aufzubauen.

Welcher Aspekt Ihres Berufes bereitet Ihnen am meisten Freude?
Ich genieße die langjährigen Kundenkontakte, perfekte Schulungen bezüglich neuer Produkte, das unglaublich tolle Team, in dem ich arbeiten darf und die einzigartige Unterstützung und Motivation der Geschäftsführung.

Haben Sie ein Lieblingsprodukt? Wenn ja, welches?
Eindeutig ist dies der Lifepak CR2, der absolut mein Lieblingsprodukt ist.

Welche Ihrer persönlichen Eigenschaften halten Sie in Ihrem Beruf für besonders hilfreich?
Offenheit und Ehrlichkeit, die Fähigkeit auf die Bedürfnisse der KundInnen eingehen zu können, Aufgeschlossenheit und Lernfähigkeit, medizinisches und wirtschaftliches Verständnis, Respekt und Wertschätzung, sowie Flexibilität und Freude an der Arbeit.

Wie hat sich die Medizintechnikbranche in Ihren Augen die letzten Jahre entwickelt?
Arbeitssicherheit hat einen wesentlich höheren Stellenwert bekommen, Unfallvermeidung und -verhütung sind ein fester Bestandteil in Betrieben geworden. Die Technik entwickelt sich rasant und viele Produkte wäre vor 20 Jahren nicht vorstellbar gewesen. Das Schulungssystem ist in vielen Bereichen wesentlich breiter, aber auch intensiver geworden.

Welchen würden Sie als den größten Erfolg in Ihrer Laufbahn bei Koloszar Medizintechnik bezeichnen?
Die Wertschätzung in diesem besonderen Team und die Zusammenarbeit mit den KollegInnen ist für mich genauso wichtig, wie das Vertrauen langjähriger KundInnen, die mit mir zu Koloszar gegangen sind. Ebenso ist jede/r gewonnene/r Neukunde/in ein Zeichen des Erfolgs.

Was treibt Sie persönlich an?
Die Freude an jedem neuen Arbeitstag und die Gespräche mit jedem einzelnen Kunden treibt mich genauso an, wie der Wunsch, jeden Tag mein Bestes zu geben und für den Kunden eine optimale Lösung zu finden.

Was würden Sie Menschen raten, die die gleiche Berufswahl anstreben?
Jede/r Außendienstler/in muss seinen eigenen Weg finden, um Druck in positive Energie umzuwandeln. Nicht jeder ist für diesen Job geeignet. Auch wenn man ein Einzelkämpfer ist, Teamfähigkeit ist enorm wichtig. Man braucht ein sehr gutes Gespür für Menschen und deren Bedürfnisse, deren Stimmungen. Eine rasche Auffassungsgabe sowie hohe Lernbereitschaft, Gelassenheit und die Fähigkeit, nicht alles persönlich zu nehmen, sind ebenso notwendig. Man muss von jedem Produkt überzeugt sein, das man dem Kunden näherbringen möchte. Kontaktfreude und Aufgeschlossenheit, sowie die Fähigkeit, Fehler einzugestehen und immer dazulernen zu wollen, sich anleiten zu lassen – das sind unter anderem Fähigkeiten, die jeder mitbringen sollte.

Scroll to Top